Ein neues Zelt entsteht

Nachdem ich in den letzten Jahren in den Wintertagen stets ein Zelt genäht habe, will ich mit der Tradition fortfahren.
Der Plan in diesem Jahr ist ein Zelt mit zwei Masten und einer Grundfläche von ca. 24 qm. Mit sechs bis acht Personen ist es in diesem Zelt vermutlich noch bequem zu reisen. Aber genug der Worte: Hier sind die Fotos.

Geplant habe ich das Zelt in SketchUp. Wer möchte, ich stelle die Datei gerne zur Verfügung, einfach kurze Nachricht an mich.

Speichen Außenansicht

 

Als Material verwende ich wie bei den letzten Zelten Baumwollstoff, der gegen Schimmelbildung ausgerüstet ist. Für dieses Projekt habe ich eine ganze Rolle kommen lassen. Insgesamt 38 kg Stoff.

Zelt3 2

 

Die Spannseile werden bei diesem Zelt nicht mit einfachen Schlaufen realisiert, sondern auf traditionelle Weise mit ledernen Laschen aufgesetzt, in die geschmiedete Haken greifen.

Die Haken habe ich bereits geschmiedet und die Lederteile sind gestanzt. Auf dem Bild sieht man in der Mitte ein Spannseil aus Hanf, in das ein Haken eingespleisst wurde.

Zelt3-1

 

Außerdem ist dies mein erstes Zelt mit Bemalung. Es bekommt ein von gothischem Maßwerk inspiriertes Dach. Mit Pinsel habe ich Siebdruckfarbe aufgemalt und anschließend mit dem Bügeleisen fixiert:

Zelt3 3

 

Die ersten Dachsegmente sind schon aneinander genäht.

Zelt3 4

 

Der Zuschnittplan fürs Mittelteil ist fertig. Wenn ich das Muster dafür konstruiert habe, geht es ans Bemalen.

Bis bald

Toking